DAS SYMPOSIUM


ADRIANO SACK
Journalist, Buchautor und Betreiber der Mode-Community „I Like My Style"

USER GENERATED GLAMOUR
Das Internet als stilprägender Laufsteg - am Beispiel des neuen Mode-Netzwerks „I Like My Style"



Adriano Sack, Jahrgang 1967, ist ein unkonventioneller Feuilletonist, der die Grenzen des Kulturbetriebs mit seinen Artikeln, Büchern und Projekten immer wieder überschreitet. Nach einem Volontariat war er zunächst Redakteur bei „Tempo" und arbeitete anschließend für den „KulturSpiegel", „Die Woche" und als Kulturressortleiter für die „Welt am Sonntag". 2003 erhielt er den Ernst-Robert-Curtius-Nachwuchspreis für Essayistik. Heute beliefert er eine Reihe von Zeitungen und Zeitschriften regelmäßig mit Beiträgen aus New York. Zuletzt erschienen von ihm die Bücher „Breites Wissen. Die seltsame Welt der Drogen und ihrer Nutzer" (mit Ingo Niermann) und „Manieren 2.0. Stil im digitalen Zeitalter". Im vergangenen Jahr startete er die Internet-Modeplattform „I Like My Style", nach eigener Definition „ein soziales Netzwerk für Leute, die Mode mögen, und für Menschen, die gerne angesehen werden möchten". Nutzer können sowohl eigene Fotos mit ihren Lieblings-Kleidungsstücken hochladen, als auch die Fotos anderer Nutzer bewerten.

Prinzip Glamour. Auf dem Symposium stellt Adriano Sack das Modenetzwerk „I Like My Style" vor und erklärt, wie Menschen, die sich selbst mögen, gemeinsam im Internet User Generated Glamour schaffen können.

zurück

 

>|}H/div id="amenu" styl